Neues - Aktuelles
bei Bilderreisen


Bilderreisen verwendet
Cookies.
Mit Ihrem Verbleib auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.

Havanna Vieja - Calle Obispo

Die erste asphaltierte Straße Havannas ist eine auffallend gut restaurierte touristische Vorzeigestraße.

Calle Obispo

Die belebteste Straße in Havannas Altstadt verbindet die Plaza de Armas mit der Avenida del Bélgica, in der sich das berühmte Restaurant El Floridita befindet, und dem Parque Central. Sie war die erste asphaltierte Straße Havannas und ist heute Fußgängerzone. Ihren Namen erhielt sie vom ehemaligen Bischofssitz an der Ecke zur Calle Officios. Dank der aufwändigen Restaurierung erstrahlt die Gasse im Glanz der Kolonialzeit, in der sie eine der Haupteinkaufsstraßen war. Nirgendwo sonst gibt es mehr Restaurants, Bars, Kneipen und teure Geschäfte. Von Donnerstag bis Sonntag gibt es hier auch den Markt „Feria Arte de Obispo”, auf dem man Lederwaren und Kunsthandwerk erstehen kann.

Hotel Ambos Mundos

  • Hotel Ambos Mundos, Eingang

    Havanna Vieja, Hotel Ambos Mundos, März 2009
    Eingang
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Hotel Ambos Mundos, Zimmer von Ernest Hemingway

    Havanna Vieja, Hotel Ambos Mundos, März 2009
    Nr 511, das Zimmer Nr. 511 von Ernest Hemingway
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Hotel Ambos Mundos, Hemingways Schreibmaschine

    Havanna Vieja, Hotel Ambos Mundos, März 2009
    Zimmer Nr. 511, Hemingways Schreibmaschine
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Hotel Ambos Mundos, Hemingways schmales Bett

    Havanna Vieja, Hotel Ambos Mundos, März 2009
    Zimmer Nr. 511, Hemingways schmales Bett
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Touristisch interesssant ist das Hotel Ambos Mundos, ab 1930 für zehn Jahre die Lieblingsabsteige von Ernest Hemingway. Sein Zimmer No. 511 wird nicht mehr vermietet und kann besichtigt werden. Hier entstanden große Teile seines Bestsellers „Wem die Stunde schlägt”. Schön ist auch der Blick von der Dachterasse über Havanna.

Hotel Ambos Mundos, Calle Obispo Nr. 153 esquina Mercaderes

Museo y Farmacia Taquechel

Farmacia Taquechel
Havanna Vieja, Museo y Farmacia Taquechel, März 2009
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Ebensfalls sehenswert ist die 1898 eröffnete Apotheke Museo y Farmacia Taquechel, in der uralte Glas- und Majolikabehälter, Destilliergefäße und anderes medizinisches Gerät ausgestellt sind. Heute noch als Apotheke geführt, liegt der Schwerpunkt bei Naturheilmitteln und homöopatischen Arzneien.

Museo y Farmacia Taquechel, Calle Obispo Nr. 155 e/ San Ignacio y Mercaderes

Andere Sehenswürdigkeiten in Havanna-Vieja:

Castillo de San Salvador de la Punta

Sehenswert: Castillo de San Salvador de la Punta, Denkmal Míranda Rodríguez, Reiterstandbild Máximo Gómez, Parque de los Mátires

Plaza de Armas

Sehenswert: Statue Carlos Manuel de Céspedes, Palacio de los Capitanes Generales (Museo de la Ciudad), Palacio del Conde de Santovenia (Hotel Santa Isabel), Castillo de la Real Fuerza, El Templete

Plaza de la Catedral

Sehenswert: Plaza de la Catedral, Catedral de San Cristóbal, Seminario de San Carlos y San Ambrosio, Palacio de los Marquesas de Aguas Claras, Casa del Conde de Bayona, La Bodeguita del Medio

Calle Officios

Sehenswert: Museo de Automóvil, Casa Alejandro de Humboldt

Plaza de San Francisco

Sehenswert: Fuente de los Leones, Lonja del Comercio, Terminal Sierra Maestra, Iglesia y Convento de San Francisco de Asís, El Caballero de Paris, Casa del Carmen Montilla, Museo Palacio de Gobierno, Vagón Mambí, Fundación Destilería Havana Club (Rum-Museum)

Plaza Vieja

Sehenswert: Casa del Conde Jaruco, Edificio Gómez Vila, Marmor-Brunnen

Calle Obispo

Sehenswert: Hotel Ambos Mundos (Zimmer von Ernest Hemingway), Museo y Farmacia Taquechel

Calle de los Mercaderes

Sehenswert: Museo de Tabaco, Casa de Simón Bolívar, Museo del Chocolate

Top