Niederösterreich, Schloss Hof, Dezember 2018, Foto © Herbert Schmidt, 2018

Bilderreisen wünscht
erholsame Festtage
und ein friedvolles
Neues Jahr!


Bilderreisen verwendet
Cookies.
Mit Ihrem Verbleib auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.

Cuba: Guantánamo - La Farola

Die holprige Verkehrsader der Provinz, La Farola, ist eines der sieben Wunder kubanischer Ingenieurskunst. Eine wahre Achterbahn, die sich von der trockenen, mit Kakteen übersäten Südküste in die feuchten Berge der Cuchillas Toa windet.

Guantánamo, La Farola

Guantánamo, La Farola, März 2009
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

La Farola

Guantánamo, La Farola
Guantánamo, La Farola, März 2009
die Höhenzüge der Cuchillas de Baracoa
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Die Straße mit dem seltsamen Namen - der Leuchtturm oder Lichtmast - zweigt 95 Kilometer nach Guantánamo in Cajobabo in Richtung Baracoa ab. Sie wurde 1964/65 vom Ingenieur Luís Pérez Cid erbaut und führt durch die Berglandschaft der Sierra de Purial über die Höhenzüge der Cuchillas de Baracoa. Üppiger Regenwald und eine grandiose Landschaft, in der Palmen neben Nadelbäumen wachsen und Blätterkakteen die Felswände hinaufklettern, hinterlassen starke Eindrücke. Die Serpentinenstraße zählt angeblich 261 Kurven und ist bei Regen und Nebel nicht ungefährlich.

Guantánamo, La Farola
Guantánamo, La Farola, März 2009
die Höhenzüge der Cuchillas de Baracoa
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Zwischen 1982 und 1989 wurde hier das Radrennen Premio Internacional La Farola (Internationaler Preis der La Farola) veranstaltet.