Neues - Aktualisiertes
bei Bilderreisen

Porträts von Reisenden

Die Porträts stellen Biografien von Reisenden vor: Expeditions-, Forschungsreisende, Abenteurer, Reiseschriftsteller. Kurz: Männer und Frauen, die Reisen.

Übersicht

Abenteurer

Rudolf Carl Slatin Pascha (1857-1932) - der Sohn eines Seidenfärbers aus Wien-Hietzing wurde mit 22 Jahren Gouverneur der Provinz Darfur, Gefangener des Mahdi. Nach seiner abenteuerlichen Flucht war er Mitbegründer des Sudan, britischer Baron, k.k. Freiherr und ein gefeierter Reiseschriftsteller

Expeditionsreisende

James Cook (1728-1779) - Er hat die Welt umsegelt, den Mythos des Südkontinents widerlegt und ist weiter in den Süden vorgedrungen als je ein Europäer vor ihm. Er brachte uns die Sehnsucht nach der Südsee und das Bild des "Edlen Wilden", der den französischen Philosophen Jean-Jacques Rousseau den Naturzustand als Ursprung des Menschseins idealisieren ließ.

Sir John Franklin (1786-1847) - Während der verheerend verlaufenden Expedition von 1819-1822 versuchten er und seine Mannschaft, ihre Lederstiefel zu verzehren. Besessen von dem Gedanken, die Nordwestpassage zu finden, kamen er und alle seine Männer bei seiner letzten Expedition ums Leben.

Christoph Kolumbus (1451-1506) - auf seiner Suche nach dem Seeweg nach Indien betrat der Seefahrer und Entdecker bei seiner ersten Reise 1492 cubanischen Boden und begründete damit die spanische Kolonialherrschaft.