Flagge Mecklenburg-Vorpommern
Bundesrepublik Deutschland-Mecklenburg-Vorpommern, Wappen

Neues - Aktualisiertes
bei Bilderreisen

Mecklenburg-Vorpommern

Lange Sandstrände, Bäderarchitektur, Hansestädte, Schlösser, Backsteingotik - Mecklenburg-Vorpommern bietet jedem etwas

Impressionen

  • Stralsund, Fährhafen, Juni 2013
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Wismar, Alter Hafen

    Wismar, Alter Hafen, Juni 2013
    Kogge und Speicher in Erinnerung an die Hanse
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Bad Doberan, Münster

    Bad Doberan, Münster, Juni 2013
    Mächtige Kirchen und Backsteingotik
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Stralsund, Alter Markt, Giebelhäuser

    Stralsund, Alter Markt/Mühlenstraße, Giebelhäuser, Juni 2013
    der vorherrschende Typ eines Kaufmannshauses aus der Zeit der Gotik
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Insel Usedom, Seebad Heringsdorf, Villa Oechsler

    Insel Usedom, Seebad Heringsdorf, Villa Oechsler, Juni 2013
    „Bäderarchitektur” bezeichnet die unterschiedlichen Architekturstile in den Seebädern
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Insel Usedom, Seebad Heringsdorf, Strandkorb

    Insel Usedom, Seebad Heringsdorf, Juni 2013
    1700 Kilometer Ostsee- und Boddenstrand, und fast überall gibt es Strandkörbe
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Insel Rügen, Kap Arkona, Leuchtturm

    Insel Rügen, Kap Arkona, Juni 2013
    37 Leuchttürme säumen die Ostseeküste
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Insel Rügen, Nationalpark Jasmund, Kreidefelsen

    Insel Rügen, Nationalpark Jasmund, Königsstuhl, Juni 2013
    die Kreisefelsen sind ein Wahrzeichen Rügens
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Ludwigslust, Schloss Ludwigslust

    Ludwigslust, Schloss Ludwigslust, Juni 2013
    in Mecklenburg-Vorpommern gibt es über 2000 Schlösser und Herrenhäuser
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Insel Rügen, Schaprode, Reethaus

    Insel Rügen, Schaprode, Juni 2013
    Reethäuser sind typisch für Mecklenburg-Vorpommern
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Insel Rügen, Deutsche Alleenstraße, Juni 2013
    rund 4400 Kilometer Alleen durchziehen Mecklenburg-Vorpommern
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Mecklenburg-Vorpommern - das sind endlose Alleen, unzählige Seen, flaches Land, weite Sandstrände. Aber auch bedeutende Hansestädte, beeindruckende Zeugnisse der Backsteingotik und der Bäderarchitektur, Herrenhäuser und Schlösser. Kriegsschäden und Vernachlässigung während der DDR-Zeit sind weitgehend überwunden, vieles glänzt in frischen Farben oder wird renoviert. Die Inseln Rügen und Usedom liegen im Wettstreit um die meisten Sonnenstunden Deutschlands.
Aber auch hier ist nicht alles eitel Sonnenschein. Noch immer verliert Mecklenburg-Vorpommern Menschen, ist die Bevölkerungsbilanz negativ. Mit einer Arbeitslosenrate von 13% steht es in Deutschland an dritter Stelle. Der Tourismus und der Gesundheitssektor sind Wachstumsbranchen, Schiffbau, Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie bedeutende Wirtschaftszweige. Das Bundesland mit der geringsten Bevölkerungsdichte und der kleinsten Landeshauptstadt (Schwerin) hat Potential.
Zahlreiche Künstler sind hier geboren, haben hier gelebt oder zumindest ihren Urlaub verbracht: Literaten wie Fritz Reuter, Gerhart Hauptmann, Hans Fallada, Uwe Johnson, Christa Wolf, Brigitte Reimann oder Walter Kempowski, bildende Künstler wie Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge, Lyonel Feininger, Elisabeth Büchsel oder Ernst Barlach.

Mecklenburg und Vorpommern

Ähnlich wie bei der italienischen Region Emilia-Romagna wurden hier zwei unabhängige Landesteile - nicht ganz freiwillig - zusammengefügt. Von Beginn des 18. bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts bestand das Gebiet aus den (Groß-)Herzogtümern Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz und der Provinz Pommern.

Mecklenburg nach der Dritten Mecklenburgischen Hauptlandesteilung
Quelle: Wikipedia

Am 9. Juni 1945 wurde das Land Mecklenburg auf Befehl der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland mit dem bei Deutschland verbliebenen Teil der preußischen Provinz Pommern (Vorpommern) und dem ehemals zur preußischen Provinz Hannover gehörenden Amt Neuhaus an der Elbe zum neuen Land Mecklenburg-Vorpommern vereinigt. Auf sowjetischen Befehl wurde 1947 die amtliche Bezeichnung des Landes in „Mecklenburg” geändert.
1952 wurde das Land Mecklenburg - wie alle übrigen Länder der DDR - aufgelöst und in die Bezirke Rostock, Schwerin und Neubrandenburg aufgeteilt.
Da ein Bundesland Vorpommern wirtschaftlich nicht vertretbar erschien, wurde es im Oktober 1990 wieder mit Mecklenburg zu Mecklenburg-Vorpommern mit der Hauptstadt Schwerin vereinigt - nicht unbedingt zur Freude der Bewohner Vorpommerns. Diese befürchteten erneut eine Vereinnahmung durch Mecklenburg. So hatte das Bundesland noch Monate nach seiner Gründung keine einheitlichen Symbole.

Reiseziele - Sehenswertes

Hansestädte, Backsteingotik und Bäderarchitektur, kilometerlange Strände, Steilküsten und Kreidefelsen, Herrenhäuser und Bauernkaten, Kultur und Natur - all das ist Mecklenburg-Vorpommern, macht das Land sehenswert und zu einem interessanten Reiseziel.

Top