Neues - Aktuelles
bei Bilderreisen


Bilderreisen verwendet
Cookies.
Mit Ihrem Verbleib auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.

Hansestadt Rostock - Altstadt & Alter Markt

Auf einem Hochplateau über der Warnow liegt der Alte Markt, Zentrum der Altstadt. Sehenswert sind die Petrikirche, die Nikolaikirche, das Kuhtor, die Stadtmauer mit Lagebuschturm und Steintor sowie das Ständehaus.

Rostock, Alter Markt
Rostock, Alter Markt, Juni 2013
Petrikirche
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Die Altstadt entstand zwischen 1218-30 um die Petrikirche mit dem Alten Markt. Der historische Kern Rostocks wird von der noch weitgehend erhalten gebliebenen Stadtmauer umschlossen. Die Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg sowie die Vernachlässigung des Gebäudebestands in der DDR-Zeit führten zum starken Verfall des Viertels. Nach seiner Integration in das Sanierungsgebiet „Stadtzentrum Rostock” 1991 hat sich die östliche Altstadt jedoch zu einem selbstbewussten und charmanten Stadtviertel entwickelt. In der Nordecke des Viertels thront auf einer Anhöhe am abschüssigen Alten Markt die Petrikirche.

Sehenswertes

Petrikirche

Der Turm der 1252 erstmals urkundlich erwähnten Petrikirche wurde im frühen 15. Jahrhundert fertiggestellt. Mit einer Gesamthöhe von 126 Metern diente er zur Orientierung der Schiffe auf See und ist bis heute auf den Seekarten als Landmarke eingetragen. Vom Turm (Lift oder 196 Stufen) bietet sich ein weiter Blick über Rostock. Der Turmhelm wurde samt Mittel- und südlichem Seitenschiff sowie fast der gesamten Innenausstattung 1942 bei Luftangriffen zerstört.

 

  • Rostock, Petrikirche

    Rostock, Alter Markt, Juni 2013
    Petrikirche
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Rostock, Petrikirche

    Rostock, Alter Markt, Juni 2013
    Petrikirche, Blick zum Altar
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Rostock, Petrikirche

    Rostock, Alter Markt, Juni 2013
    Petrikirche, Tauffünte aus Bronze
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Die farbigen Fenster wurden 1962/63 eingefügt. Die Entwürfe stammen von dem Rostocker Künstler Lothar Mannewitz, die Arbeiten wurden von der Firma Lehmann (Berlin-Weißensee) ausgeführt. Sie stellen Motive aus dem Leben des Petrus dar (Christus mit gekreuztem gelben Heiligenschein, Petrus mit violettem Heiligenschein, Johannes mit gelbem Heiligenschein).
Die erhalten gebliebene Tauffünte aus Bronze wurde 1512 von Andreas Ribe gegossen.

Petrikirche, Alter Markt, www.petrikirche-rostock.de

Alter Markt

Der Alte Markt ist wahrscheinlich der älteste der Stadt. Er befindet sich südlich der Petrikirche und ist Teil der einstigen Rostocker Altstadt, die im Westen durch die Grube (die heutige Grubenstraße) und im Osten durch die Stadtmauer begrenzt wurde.

Rostock, Alter Markt
Rostock, Alter Markt, Juni 2013
Blick vom Turm der Petrikirche
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Beim Großen Stadtbrand des Jahres 1677 wurde er, wie auch die gesamte Altstadt mit Ausnahme der Petrikirche und der nahen Nikolaikirche, nahezu vollständig vernichtet, ebenso in den Bombennächten Ende April 1942. In der DDR-Zeit wurde die gesamte östliche Altstadt stark vernachlässigt, ab 1990 saniert.

Nikolaikirche

Die Nikolaikirche wurde ab 1230 erbaut und gilt damit als eine der ältesten noch erhaltenen Hallenkirchen im Ostseeraum. 1942 brannten der Turm und das Kirchenschiff völlig aus, und das Gewölbe des Kirchenschiffes stürzte ein.Ab 1976 erfolgte eine umfassende Rekonstruktion. In den Turm wurden Büros und andere Diensträume für die Kirchenverwaltung eingebaut, in das wieder errichtete Kirchendach drei Wohnetagen.

Rostock, Nikolaikirche
Rostock, Altstadt, Juni 2013
Nikolaikirche
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Heute versteht sich die Nikolaikirche als ein übergemeindliches, geistliches und kulturelles Zentrum der Stadt, offen für kirchliche und andere kulturelle Nutzung. Zumeist wird sie als Konzertkirche genutzt.

Kuhtor

Das Kuhtor wurde 1262 erstmals erwähnt, ist aber wahrscheinlich um einiges älter. Es gilt als das älteste Stadttor Norddeutschlands. Ab 1608 diente es als Gefängnis und bis ins 18. Jahrhundert als Wohnhaus.

Rostock, Kuhtor
Rostock, Altstadt, Juni 2013
Kuhtor
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Stadtmauer und Lagebuschturm

Wie das Kuhtor gehört der 1577 im Stil der Niederländischen Renaissance errichtete Lagebuschturm zur alten Stadtmauer. Herzog Johann Albrecht I. ließ ihn schleifen, allerdings wurde er von den Rostocker Bürgern wenige Jahren später als Geschützturm wieder aufgebaut. Lange Zeit diente er als Gefängnis.

Rostock, Lagebuschturm
Rostock, Altstadt, Juni 2013
Stadtmauer und Lagebuschturm
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Steintor

Das Steintor gehört - wie das Kröpeliner Tor, Kuhtor und Mönchentor - zu den vier von ehemals 22 Stadttoren, die erhalten geblieben sind. 1577 wurde es im Stil der Backsteinrenaissance erbaut und war im Mittelalter das Haupttor zur Stadt.

Rostock, Steintor
Rostock, Altstadt, Juni 2013
Steintor, Stadtseite
Foto © Walter Reinthaler/ www.bilderreisen.at (cc)
Rostock, Steintor
Rostock, Altstadt, Juni 2013
Steintor, Feldseite
Foto © Walter Reinthaler/ www.bilderreisen.at (cc)

Auf der Stadtseite sind Siegel und Ratswappen der Stadt sowie die Inschrift „Sit intra te concordia et publica felicitas” (In deinen Mauern herrsche Eintracht und allgemeines Wohlergehen) zu sehen. 1942 wurde das Steintor zerstört, aber 12 Jahre später wieder aufgebaut.

Ständehaus

Neben dem Steintor liegt das Ständehaus, 1889-93 von Gotthilf Ludwig Möckel (1838-1915) im Auftrag von Großherzog Friedrich Franz II. (1823-1883) für die Landstände erbaut.

Rostock, Ständehaus
Rostock, Altstadt, Juni 2013
Ständehaus
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Interessant sind das neugotische Treppenhaus, der Lichthof und der getäfelte Sitzungssaal. Heute befindet sich hier das Oberlandesgericht.

Andere Sehenswürdigkeiten in Rostock:

Altstadt & Alter Markt

Auf einem Hochplateau über der Warnow liegt der Alte Markt, Zentrum der Altstadt. Sehenswert sind die Petrikirche, die Nikolaikirche, das Kuhtor, der Mauerring mit Lagebuschturm und Steintor sowie das Ständehaus.

Mittelstadt & Neuer Markt

Zentrum der Mittelstadt ist der Neue Markt. Sehenswert sind das Rathaus, das Walldiener- und das Kerkhoff-Haus sowie die Marienkirche.

Neustadt & Universitätsplatz

Zentrum der Neustadt sind die Fußgängerzone Kröpliner Straße und der Universitätsplatz. Sehenswert sind die Universität, das Blücher-Denkmal, das Kröpeliner Tor, die Lange Straße und das Hausbaumhaus.

Übersicht Rostock