Bilderreisen verwendet
Cookies.
Mit Ihrem Verbleib auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.

Havanna Vieja - Plaza de San Francisco

Der malerische Platz grenzt an den Hafen und war lange Zeit das Zentrum von Umschlagbetrieb und Handel.

Plaza de San Francisco de Asís

  • Plaza de San Francisco, Fuente de los Leones

    Havanna Vieja, Plaza de San Francisco, März 2009
    Brunnen „Fuente de los Leones”, im Hintergrund das Terminal Sierra Maestra
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Fuente de los Leones

    Havanna Vieja, Plaza de San Francisco, März 2009
    Brunnen „Fuente de los Leones”
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Lonja del Comercio

    Havanna Vieja, Plaza de San Francisco, März 2009
    Lonja del Comercio (ehemalige Börse)
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

In der Mitte des an den Hafen grenzenden Platzes steht der Brunnen Fuente de los Leones, 1836 von Giuseppe Gaggini nach einem Vorbild in der Alhambra (Grenada) geschaffen. Er diente den Besatzungen der hier anlegenden Schiffe als Trinkwasserquelle.
Die einstige Bedeutung des Platzes als Handels­zentrum zeigt sich an zwei Bauwerken: der Aduana General de la República (Zollhaus von 1914) und der Lonja del Comercio (ehemalige Börse, 1908). Auf der Kuppel der Börse thront eine Brozefigur des italienischen Bildhauers Juan de Bologna, die den römischen Gott der Händler, Merkur, darstellt. Nicht weit davon entfernt ist der Terminal Sierra Maestra, Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe.

Plaza de San Francisco de Asís, Avenide del Puerto, Calles Oficios y Amargura

Iglesia y Convento de San Francisco de Asís

Auf der Südseite befindet sich die Iglesia y Convento de San Francisco de Asís, 1580-1591 als Franziskanerdomizil erbaut. Aufgrund ihrer ausgezeichneten Akustik wurde die Basilika in einen Konzertsaal für Chor- und Kammermusik umgestaltet.

Bronzestatue José Villa Soberón
Havanna Vieja, Bronzestatue von José Villa Soberón, März 2009
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Unweit des Eingangs zur Kirche erinnert eine lebensgroße, von José Villa Soberón geschaffene Bronzestatue an den in den 1950ern und 1960ern stadtbekannten Clochard „El Caballero de Paris”.

Iglesia y Convento de San Francisco de Asís, Calle Oficios e/ Amargura y Teniente Rey

Casa del Carmen Montilla

  • Casa del Carmen Montilla

    Havanna Vieja, Casa del Carmen Montilla, März 2009
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Casa del Carmen Montilla, Wandkeramik

    Havanna Vieja, Casa del Carmen Montilla, März 2009
    Wandkeramik „Flora und Fauna” von Alfredo Sosabravo
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

  • Casa del Carmen Montilla, Büste

    Havanna Vieja, Casa del Carmen Montilla, März 2009
    Büste von Wolfgang Amadeus Mozart von Anton Thuswaldner
    Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Das Kolonialgebäude aus dem 18. Jahrhundert wurde von der venezolanischen Künstlerin Carmen Montilla selbst renoviert. Neben ihren eigenen Gemälden sind auch Werke zeit­genössischer cubanischer und latein­amerikanischer Künstler ausgestellt. Im Innenhof befindet sich die große Wandkeramik „Flora und Fauna” von Alfredo Sosabravo sowie eine Büste von Wolfgang Amadeus Mozart von Anton Thuswaldner, die 2007 vom Land Salzburg zu Ehren der musikalischen Beziehungen zwischen Salzburg und Havanna gestiftet wurde.

Casa del Carmen Montilla, Calle Oficios Nr. 164 e/ Amargura y Teniente Rey

Museo Palacio de Gobierno

Museo Palacio de Gobierno
Havanna Vieja, Museo Palacio de Gobierno, März 2009
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Der frühere Regierungspalast war bis zur Einweihung des Capitolio im Jahr 1929 Sitz des Repräsentatenhauses (Antigua Cámera de Représentantes) der Republik Cuba. Nach dem Auszug der Volksvertreter beherbergte das Gebäude das Kultur- und später das Erziehungsministerium. Hier wurde am 3. Januar 1959 die Resulotion für die Alphabetisierungs­kampagne unterzeichnet. Im Mai 2000 wurde der Palacio zum Museum.

Museo Palacio de Gobierno, Calle Oficios Nr. 211 e/ Muralla y Churruca

Vagón Mambí

Vagón Mambí
Havanna Vieja, Vagón Mambí, März 2009
der „Präsidenten-Waggon”, mit dem alle Staatspräsidenten gefahren sind
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Der nach dem Schimpfwort der spanischen Besatzer für die cubanischen Widerstandskämpfer benannte, 80 Tonnen schwere Luxus-Eisenbahnwaggon wird auch „Coche Presidencial” („Präsidentenwagen”) genannt. Mit ihm sind alle früheren Staatspräsidenten einschließlich Fidel Castros gereist.
Der Waggon, von dem nur drei Exemplare im Jahr 1900 in den USA gebaut wurden, kam 1912 nach Cuba. Nach dem Ende der Revolution stand er einsatzbereit im Hauptbahnhof Havannas und wurde 1987 zum Ausstellungsobjekt. Im Inneren gibt es vier Schlafzimmer und kleine Badezimmer mit Dusche, einen Speisesalon für acht Personen sowie eine Küche mit Kühlraum. Die Möbel sind aus wertvollen indischen Hölzern, die Räume klimatisiert.

Vagón Mambí, Calle Churruca esquina Oficios

Fundación Destilería Havana Club (Rum-Museum)

Das „fröhliche Kind des Zuckerrohrs” wurde der Rum vom kubanischen Schriftsteller und Journalisten Fernando Campoamor, einem Freund Hemingways, genannt. Havana Club ist die berühmteste der kubanischen Rumsorten, und in dieser Brennerei kann man alle Stadien der Rumherstellung beobachten: die klebrige, bernsteinfarbene Melasse wird mit Wasser verdünnt und mit Hefe fermentiert. Daraus entsteht durch Destillation und Filterung ein Schnaps, dem nach 18 Monaten Wasser und Alkohol zugefügt werden.

Rum Museum
Havanna Vieja, Fundación Destilería Havana Club, März 2009
Sklave beim Rühren der Melasse
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Ein Raum in dem dreistöckigen Gebäude ist der Geschichte der Sklaven gewidmet, die auf den Zuckerrohrfeldern arbeiten mußten und ohne die zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert keine Rum- und Zuckerherstellung möglich gewesen wäre.

Rum Museum, Modellanlage einer Zuckerrohrfabrik
Havanna Vieja, Fundación Destilería Havana Club, März 2009
Modellanlage einer Zuckerrohrfabrik
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Besonders nett in diesem Rummuseum ist das im Maßstab 1:22,5 gehaltene Modell einer Zucker­rohrfabrik aus dem frühen 20. Jahrhundert inklusive einer Modellbahn. Es leuchten die Lichter, im Brennofen glimmt ein Feuer, die Züge pfeifen und schnaufen!

Rum-Sorten
Havanna Vieja, Fundación Destilería Havana Club, März 2009
verschiedene Rumsorten
Foto © Walter Reinthaler/www.bilderreisen.at (cc)

Der Silver Dry-Rum ist der jüngste und wird, wie der drei Jahre alte Carta Blanca, vor allem für die Herstellung der berühmten kubanischen Cocktails verwendet. Den fünfjährigen Carta Oro trinkt man meistens mit Eis. Pur und bei Zimmer­temparatur genossen wird der mindestens siebenjährige Añejo, der mit einem guten Cognac vergleichbar ist. Für den raren 15jährigen Ron Añejo Solera werden rund € 80,- verlangt.

In der Bar des Museums kann man den Spezialcocktail Guarabana, bestehend aus Zuckerrohr-, Orangensaft, Eis und einjährigem Silver Dry-Rum, und die verschiedenen Rumsorten verkosten.

Fundación Destilería Havana Club, Avenida del Puerto Nr. 262 esquina Sol

Andere Sehenswürdigkeiten in Havanna-Vieja:

Castillo de San Salvador de la Punta

Sehenswert: Castillo de San Salvador de la Punta, Denkmal Míranda Rodríguez, Reiterstandbild Máximo Gómez, Parque de los Mátires

Plaza de Armas

Sehenswert: Statue Carlos Manuel de Céspedes, Palacio de los Capitanes Generales (Museo de la Ciudad), Palacio del Conde de Santovenia (Hotel Santa Isabel), Castillo de la Real Fuerza, El Templete

Plaza de la Catedral

Sehenswert: Plaza de la Catedral, Catedral de San Cristóbal, Seminario de San Carlos y San Ambrosio, Palacio de los Marquesas de Aguas Claras, Casa del Conde de Bayona, La Bodeguita del Medio

Calle Officios

Sehenswert: Museo de Automóvil, Casa Alejandro de Humboldt

Plaza de San Francisco

Sehenswert: Fuente de los Leones, Lonja del Comercio, Terminal Sierra Maestra, Iglesia y Convento de San Francisco de Asís, El Caballero de Paris, Casa del Carmen Montilla, Museo Palacio de Gobierno, Vagón Mambí, Fundación Destilería Havana Club (Rum-Museum)

Plaza Vieja

Sehenswert: Casa del Conde Jaruco, Edificio Gómez Vila, Marmor-Brunnen

Calle Obispo

Sehenswert: Hotel Ambos Mundos (Zimmer von Ernest Hemingway), Museo y Farmacia Taquechel

Calle de los Mercaderes

Sehenswert: Museo de Tabaco, Casa de Simón Bolívar, Museo del Chocolate

Top