Fahne Falkland-InselnAntarktis-Reise: Falkland-Inseln

Die Falkland-Inseln liegen 500 Kilometer vor der südamerikanischen Küste im Südatlantik und gehören nicht mehr zu den subantarktischen Inseln. Aber bei vielen Antarktis-Kreuzfahrten sind sie die erste Begegnung mit Pinguinen.

Falkland-Inseln, New Island, Felsenpinguine
Falkland-Inseln, New Island, Januar 2016
Kolonien der Felsenpinguine
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Falkland-Inseln: Sehenswertes

Der Besuch der Inselhauptstadt Stanley und drei Anlandungen - New Island, Carcass Island und Bleaker Island - standen bei dieser Expeditions-Kreuzfahrt auf dem Programm.

Geografie

Karte Falkland-Inseln
Karte der Falkland-Inseln
Quelle: Wikipedia, bearbeitet

Die Falkland-Inseln (51° bis 53°S; 57° bis 61°W) bestehen aus etwa 200 kleineren und den beiden Hauptinseln West- und Ostfalkland, die durch den etwa 20 Kilometer breiten Falklandsund getrennt sind. Die Hauptinseln sind jeweils etwa 6.000 km² (140 km × ca. 50 km) groß. Die höchsten Berge sind der Mount Adam (700 Meter) auf Westfalkland und der Mount Usborne (708 Meter) auf Ostfalkland. Diese Insel ist durch den Choiseufsund, einem langen Fjord, beinahe selbst in zwei Teile geteilt, bei Darwin gibt es eine Landbrücke.
Etwa 80% der Bevölkerung leben in der Hauptstadt Stanley und damit auf Ostfalkland, während Westfalkland und die kleineren Inseln nur dünn besiedelt sind. Mit einer Gesamtfläche von rund 12.000 km² sind die Falklands etwa so groß wie Nordirland und haben eine Küstenlinie von etwa 25.000 Kilometern.
Außerhalb von Stanley verbinden Pisten die Ansiedlungen, geländegängige Fahrzeuge sind hier erforderlich. Der Falkland Islands Government Air Service (FIGAS) verbindet die entlegenen Ansiedlungen und Inseln. Seit 2008 besteht eine Fährverbindung zwischen New Haven (Ostfalkland) und Port Howard (Westfalkland).

Klima

Die Falkland-Inseln liegen klimatisch im Übergangsbereich zwischen den gemäßigten und subarktischen Zonen, ähnlich wie Teile der Küsten Islands, der Färöer-Inseln, der Nordwestküste Norwegens, Teile von Alaska, der Südspitze von Südamerika und der Bergregionen Europas einschließlich der schottischen Highlands. Das Klima wirkt englisch, allerdings fehlt ihm die „Zentralheizung” eines Golfstroms. So liegen die Durchschnittswerte im Sommer zwischen 4° und 12°C, gelegentlich werden 20°C erreicht. Der Rekordtemperatur liegt bei 26°C, der niedrigste gemessen Wert bei -11°C.
Das Inselklima ist rauh und feucht. Zwar liegt der jährliche Niederschlag nur zwischen 500 und 700 mm, verteilt sich aber auf eine größere Anzahl von Tagen als in Mitteleuropa. Starkregen ist selten, aber an rund 200 Tagen gibt es Niesel- und Sprühregen oder Schnee, der allerdings meist nicht lange liegen bleibt. Die Niederschläge verteilen sich relativ gleichmäßig über das Jahr, nur im Dezember und Januar sind sie höher. Fast immer weht ein auffrischender Wind aus West bis Nordwest.

Vegetation

Falkland-Inseln, Carcass Island
Falkland-Inseln, Carcass Island, Januar 2016
Foto © www.bilderreisen.at/Monika Reinthaler (cc)

Auf den Falksland-Inseln gibt es kaum Bäume, aber 163 Pflanzenarten, darunter Tussockgras, Rauschbeerheiden, Hartgrasheiden und Torfmoos. Etwa 100 Pflanzenarten sind aus Europa eingeführt, darunter Stechginster, Kreuzkraut, Gänseblümchen, Löwenzahn und Sauerampfer.

Tierwelt

149 ganzjährig oder saisonal hier lebende Vogelarten bevölkern die Inseln. 58 Arten davon brüten auf den Inseln, 42 gehören zu den Meeresvögeln. Zu den Vogelarten gehören der Blauaugen- und Felsenkormoran, der Schwarzbrauenalbatros (Mollymauk), der Südliche Riesensturmvogel, der Truthahngeier, Karakara und Falkland-Karakara, die Dominikaner- und Blutschnabelmöwe, die Südamerikanische und Antarktische Seeschwalbe, die Kelp-, Hochland- und Rotkopfgans, die Falkländische Dampfschiffente, der Magellan- und der Rußausternfischer.

Falkland-Inseln, Carcass Island, Seidenschnabel
Falkland-Inseln, Carcass Island, Januar 2016
Seidenschnabel
Foto © www.bilderreisen.at/Monika Reinthaler (cc)

Auf den Falkland-Inseln gibt es etwa 2,5 Millionen Brutpaare von Felsen-, Magellan-, Esels-, Königs- und Goldschopfpinguinen. An Robben trifft man auf den Südlichen Seelöwen, die Falkland-Pelzrobbe und den See-Elefant.

Wirtschaft

Die Wirtschaft der Falkland-Inseln beruht auf der Schafzucht und dem damit verbundenen Wollexport, der Vergabe von Fischereilizenzen an zumeist taiwanesische und japanische Fangschiffe für etwa 32 Millionen GBP jährlich, und dem Tourismus. Etwa 60.000 Tagestouristen von Kreuzfahrtschiffen besuchen jährlich die Falkland-Inseln, dazu kommen etwa 1.600 jährlich direkt anreisende Touristen, überwiegend aus Großbritannien.
Die in den späten 1990er-Jahren entdeckten Ölfelder vor den Inseln bilden nun einen weiteren Wirtschaftszweig.

Politik

Die Falkland-Inseln sind ein Britisches Überseegebiet (United Kingdom Overseas Territory), nominelles Staatsoberhaupt ist die englische Königin. England ist für die Verteidigungs- und Aussenpolitik zuständig und unterhält eine Garnison in Mount Pleasant.
Seit 1985 haben die Falklands eine eigene Verfassung, die 2009 erneuert wurde. Das Parlament (Legislative Council) besteht aus dem Gouverneur, dem Chief Executive sowie acht auf vier Jahre gewählten Mitgliedern. Der Gouverneur ist in Personalunion als Commissioner auch für Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln zuständig.

Übersicht: Fahnen der Falklands

Faklkland-Fahne 1767
1. Apr 1767 - Feb 1811
Faklkland-Fahne 1820
1820 - 3. Jan 1833
Faklkland-Fahne 1833
3. Jan 1833 - 1876
Faklkland-Fahne 1876
1876 - 29. Sep 1948
Faklkland-Fahne 1876
16. Okt 1925 - 29. Sep 1948 (nicht verwendet)
Faklkland-Fahne 1876
29. Sep 1948 - 2 Apr 1982
14. Jun 1982 - 25. Jan 1999
Faklkland-Fahne 1876
2. Apr 1982 - 14. Jun 1982 (Falklandkrieg, Besetzung durch Argentinien)
Faklkland-Fahne 1876
seit 25. Jan 1999

Quelle

Reisetipps

Für Naturliebhaber und Vogelbeobachter sind die Falklands ein geeignetes Urlaubsgebiet. Auch Wanderungen können unternommen werden. Mehr Ruhe und unberührte Naturlandschaft ist kaum zu finden - und Stanley ist eine urenglische Kleinstadt.

Anreise

Die chilenische Fluggesellschaft LAN bietet wöchentlich jeden Samstag einen Flug von Punta Arenas nach Stanley (ca. GBP 630). Das britische Verteidigungsministerium bietet 2 mal wöchentlich am Sonntag und Mittwoch einen nicht-kommerziellen Flug von der RAF Base Brize Norton, Oxfordshire nach Stanley (ca. GBP 2.220). Die Flugzeit beträgt 20 Stunden mit einer Zwischenlandung auf der Insel Ascension. Ankunft ist jeweils am folgenden Tag, Rückflug am übernächsten Tag. ⇒ Details
Alle Reisenden müssen über ein gültiges Rückflugticket, eine vorgebuchte Unterkunft und ausreichend Geldmittel (Kreditkarte) verfügen. Bei der Ausreise ist eine Gebühr von GBP 22 fällig - entsprechende Barmittel in US$, EUR oder GBP sollten vorhanden sein. EU-Bürger benötigen kein Visum.
Der internationale Flughafen Mount Pleasant ist etwa eine Autostunde von Stanley entfernt, an den Reisetagen gibt es einen Bus-Shuttle. Taxis sollten vorgebucht werden.

Telekommunikation

In Stanley gibt es mehrere öffentliche Telefonzellen, die mit Telefonwertkarten betrieben werden. Internationale Verbindungen über Mobiltelefone sind möglich. Internet ist auf den meisten Inseln verfügbar, in Stanley gibt es mehrere WIFI-Hotspots.

Landeswährung, Reisekasse

Landeswährung ist das Falkland-Pfund (FKP), das in einem fixen 1:1-Verhältnis zum Britischen Pfund (GBP) steht. Beide Währungen werden gleichzeitig akzeptiert. Vor der Ausreise sollten die Falkland-Pfund ausgegeben bzw. zurückgewechselt werden, da sie außerhalb der Falklands nur in Südgeorgien und den Südlichen Sandwichinseln akzeptiert werden, sonst aber nicht konvertibel sind. Es gibt nur eine Bank auf den Falkland Inseln, die Standard Chartered Bank (SCB), bei der man Geld wechseln kan. Derzeit gibt es auf den Falklands keine Geldautomaten/ATM. In Stanley werden teilweise auch US-Dollar und Euros sowie Kreditkarten akzeptiert, außerhalb sollte man Bargeld mitführen.

Verkehr

Auf den Inseln besteht (natürlich) Linksverkehr. Es gibt kein öffentliches Transportwesen. Die Straßen sind meist Pisten. Zwischen den Ansiedlungen gibt es ein Flugnetz des Falkland Islands Government Air Service (FIGAS). Ost- und Westfalkland sind seit 2008 mit einer Fähre der Workboat Services Limited zwischen New Haven und Port Howard verbunden.

Medizinische Versorgung

In Stanley gibt es ein Krankenhaus. Der Abschluß einer Reiseversicherung für höhere Beträge wird empfohlen.

Falkland-Inseln auf einen Blick Fahne Falkland-Inseln

Wappen Falkland-Inseln Falkland-Inseln (FLK), lokaler Name: Falkland Islands, United Kingdom Overseas Territory, Webseite
3.000 Einwohner (2012), 12.173 km²; Hauptstadt: Stanley
Vorwahl +500, Zeitzone UTC-4, Währung: Falkland-Pfund (FKP), 1 FKP = 1 GBP = 1,2726 EUR
Touristeninformation: Ecke Ross Road/Philomel Hill, Tel. +500 27428, Internet

Top