LeseTipp: Valerio VARESI, Der Nebelfluss.

Emilia-Romagna/Krimi/

 Valerio VARESI: Der Nebelfluss. Commissario Soneri sucht eine Leiche. Valerio VARESI: Der Nebelfluss. Commissario Soneri sucht eine Leiche.
(Il fiume delle nebbie., 2003)
, ISBN: 3-499-23780-5
rororo 23780
Reinbeck: Rowohlt TB-Verlag, 2006

Rezension

Selten so eine stimmige Beschreibung einer Landschaft gelesen, die sicherlich kein Touristenmagnet ist. Und im Winter verirrt sich bestimmt niemand an den Po. Aber man bekommt einen gute Einblick in das Leben dieser vom Fluß bestimmten Menschen, die zunehmend ihre Lebensgrundlagen verlieren. Wer die Romane über Don Camillo und Peppone gelesen hat, fühlt sich hier heimisch. Interessant zu erfahren ist auch, wie tief die Gräben zwischen Faschisten und Kommunisten 60 Jahre nach dem Krieg immer noch sind, und wie stark der Hass weiterlebt. Ähnlich wie bei Veith Heinichen haben die Verbechen der Gegenwart ihre Begründung in der lange zurückliegenden Vergangenheit.
Fazit: So lernt man ganz nebenbei ein Stück italienischer Geschichte. Und der original italienische Commissario ist erfrischend und wirkt sehr authentisch - nur seine sex-abenteuerlustige Geliebte passt nicht ganz zu ihm.

Als er vom Fluss her den durchdringenden Schrei eines Käuzchens hörte, saß er im Auto vor dem Gasthaus Italia, dessen Rollläden bereits heruntergelassen waren. Früher sagte man, dass die Käuzchen die Toten rufen. Er stieg aus dem Auto und hinauf auf den Deich. Der Vogel schien irgendwo zwischen den Pappeln zu sitzen und schickte seinen Ruf in Richtung Circolo Nautico, wo das Licht brannte. Durch den Nebel wirkte es gedämpft und sah aus wie das einer Vesper oder eines Rosenkranzes.

Top

weitere Bücher zum Thema
Emilia-Romagna
Krimi
Bücher von Valerio VARESI

Top