Buchtipp : Thomas KIELINGER, Elizabeth II. (Rezension)

Thomas KIELINGER, Elizabeth II.

England/Elizabeth II/Biografie/

 Thomas KIELINGER: Elizabeth II.
Thomas KIELINGER: Elizabeth II. Das Leben der Queen. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage.   Neu 
(zuerst 2011), 303 Seiten, ISBN: 978-3-406-78426-2
München: C.H. Beck, 2022
Bewertung
Bewertung: 5 Sterne

Rezension

Das Leben der Queen - Königinnen gibt es einige, aber die Queen ist einzigartig - in 14 Kapiteln in dieser aktualisierten 4. Auflage anlässlich ihres platinernem Thronjubiläums.
Die Queen hat mehr als ein halbes Jahrhundert die Geschicke Großbritanniens zumindest indirekt bestimmt und war der Fels in der Brandung der Geschichte. Sie ist das Symbol der Kontinuität und der Stabilität - auch wenn es immer wieder so aussah, als würde die Monarchie die Fehltritte ihrer Mitglieder nicht überstehen. Der gefährlichste Moment war wohl der Tod von Diana, als die Queen scheinbar nicht in den landesweiten Trauerchor einstimmte und ihre Enkel in Balmoral schützen wollte.
Natürlich werden auch die übrigen Mitglieder der Royal Family porträtiert, da sie den Kurs der Monarchie beeinflussten. Aber sie bilden nur den Hintergrund - und manchmal die Störgeräusche - des königlichen Lebens. Die Gedanken und die Meinung der Queen sind weitgehend unbekannt, vielleicht mit Ausnahme ihrer Begeisterung für Pferde und Hunde. Nie beschweren und sich nie erklären ist ihr unumstößlicher Verhaltenscodex, den sie auch von den anderen Mitgliedern erwartet.
Fazit: Thomas KIELINGER gelingt in seiner glänzend geschriebenen Biografie durchaus ein Bild vom Leben der Queen. Er beschreibt ihr Werden und ihre Entwicklung von einer hochdisziplinierten, aber eigentlich chancenlosen Prinzessin zu einer raumfüllenden Königin, die zwar nie regierte, aber auf ihre Art immerhin 14 Premierminister beeinflusste.
Seit dem Verlust von Prinz Philip sieht man der nun 96-jährigen die Belastung des Amtes an - und die Einsamkeit. Ein Rücktritt ist ihr nach dem Drama von Edward VIII. nicht möglich. Aber sie überlässt immer mehr Termine den Nachfolgern, ihre Unverwüstlichkeit schwindet. God Save the Queen!

Man muss vielmehr gleichzeitig auf das Amt schauen, in dem sich diese Vita abspielte und weiter abspielt, auf die Veränderungen, die das britische Königshaus unter dieser Frau in den letzten 70 Jahren durchlebt hat, und auf die Einflüsse und Traditionen, von denen die Königin selber geprägt wurde. Insofern muss ein Buch über Elizabeth II. so etwas wie eine Doppelbiografie sein, denn an der Person entzündet sich zugleich immer wieder die Debatte um die Institution, an der Monarchin die Debatte um die Monarchie und an der königlichen Familie die Debatte um die Zukunft der Krone.

weitere Bücher zu
England
Elizabeth II
Biografie
Bücher von Thomas KIELINGER
Porträt Elizabeth II.

Top