LeseTipp: Andrea CAMILLERI, Der ehrliche Dieb.

Montalbano/Sizilien/Krimi/

 Andrea CAMILLERI: Der ehrliche Dieb. Commissario Montalbano hat ein Herz für kleine Sünder. Andrea CAMILLERI: Der ehrliche Dieb. Commissario Montalbano hat ein Herz für kleine Sünder.
(Morte in mare aperto., 2014)
300 S., ISBN: 978-3-7857-2554-2
Köln: Bastei-Lübbe, 2015

Bewertung
Bewertung: 3 Sterne

Rezension

Geschichten um Commissario Montalbano.
Die vorliegenden acht Kurzkrimis (Erzählungen) sind ziemlich alt und aus der Frühzeit Montalbanos und Camilleris. Als Währung gibt es noch die Lira. Und in der letzten, titelgebenden Erzählung sind 1000 Lira noch ein beachtlicher Betrag - bei der Euroumstellung bekam man dafür gerade einen Espresso.
Man meint, die Erzählungen schon einmal gelesen zu haben - als Buch. Sie weisen die Elemente und Eigenschaften von Commissario Montalbano auf, auch das Personal, inklusive Livia, allerdings sehr konturlos, ist schon vorhanden. Die Erzählungen vermitteln den Eindruck, Fingerübungen oder Exposés zu sein, die dann in ähnlicdher Form oder als Nebenhandlungen in den Büchern verarbeitet wurden.
Fazit: Andrea Camilleris Krimis mit dem Commissario Montalbano sind nicht sehr facettenreich und bieten wenig Abwechslung. In der Kurzform der Erzählung treten diese Eigenschaften geballt auf. Und wenn man die anderen kennt, fragt man sich nach dem Sinn dieses Erzählungsbandes.

Doch in weiser Voraussicht dessen, was nach gängiger Praxis geschehen würde, hatte auch Dottor Salvo Montalbano so gehandelt, wie es die gängige Praxis erforderte. Bevor er dem Staatsanwalt den Brief Guarnottas und die drei Kassetten übergab, hatte er sich nämlich von Catarella Kopien des Schreibens und der drei Bänder machen lassen. Die versteckte er an einem sicheren Ort, in der Hoffnung auf bessere Zeiten.

Top

weitere Bücher zum Thema
Montalbano
Sizilien
Krimi
Bücher von Andrea CAMILLERI

Top