LeseTipp: Hanne EGGHARDT, Österreicher entdecken die Welt.

Reisende/Slatin Pascha/Forschungsreisen/Expedition/

 Hanne EGGHARDT: Österreicher entdecken die Welt. Weiße Flecken rotweißrot. Neuaufl. Hanne EGGHARDT: Österreicher entdecken die Welt. Weiße Flecken rotweißrot. Neuaufl.
(zuerst 2000), 255 S, ISBN: 978-3-222-13329-9
Wien: Pichler Verlag, 2011

Bewertung
Bewertung: 3 Sterne

Rezension

- Alois Musil (1868-1944) entdeckte die omaijadischen Wüstenschlösser an der Pilgerstraße von Damaskus nach Mekka (Kasr-at Tuba, Kasr al-Hamam, Kasr Amra) und erforschte Petra. (38-51; B-1894, B-1895)
- Thaddäus Haenke (1761-1816) bereiste Bolivien, Peru, Chile und Argentinien (107-109)
- Slatin Pascha (1857-1932) war ägyptischer Provinzgouverneur von Darfur, Gefangener des Mahdi (116-129)
- Ida Pfeiffer (1797-1858) reiste als Frau alleine um die Welt, u.a. nach Island (200-210)
- Karl von Scherzer (1821-1903), Weltumsegelung der "Novara", Südamerika von Chile bis Panama (214-231)
- Julius von Payer (1842-1915), Arktis, Payer-Weyprecht-Expedition (234-245)
Fazit: eine interessante Sammlung österreichischer Forscher und Entdecker, die größtenteils eher unbekannt sind. Leider wirken die Biografien manchmal etwas oberflächlich.

Österreichs Image als Land, in dem es sich gut leben lässt und dessen Bewohner sich nur zu gern der Gemütlichkeit hingeben, deckt sich allenfalls zum Teil mit der Wirklichkeit. Denn im Lauf der Geschichte hat dieses Land mutige Forscher und Entdecker hervorgebracht, die Bequemlichkeit, Sicherheit und oft auch eine bürgerliche Karriere zurückließen, um sich in die unbekannten Gegenden der Erde aufzumachen.

Top

weitere Bücher zum Thema
Reisende
Slatin Pascha
Forschungsreisen
Expedition
Bücher von Hanne EGGHARDT
Porträt Rudolf Carl Slatin Pascha

Top