LeseTipp: Georges LEFEBVRE, Napoleon.

Napoleon Bonaparte/Biografie/

 Georges LEFEBVRE: Napoleon. Georges LEFEBVRE: Napoleon.
(Napoléon., 1935)
610 S, ISBN: 3-608-94341-2
Stuttgart: Klett-Cotta, 2003

Bewertung
Bewertung: 4 Sterne

Rezension

Das bereits 1935 im Original erschienene Werk Lefebvres markiert den Beginn der modernen Napoleonforschung. Es macht sich von den überkommenen Legenden frei und verdammt Napoleon nicht, noch verherrlicht es ihn. Es ist keine Biografie, sondern eine strukturelle Gesellschaftsgeschichte, in der die Person der Motor bleibt.
Das umfang- und detailreiche Buch ist gut und mitunter spannend zu lesen, wenn auch die Fülle der Personen gute Geschichtskenntnisse erfordert. Genau beleuchtet werden auch die Revolution, ihre Folgen und die umfangreiche Neuordnung nicht nur Frankreichs, sondern ganz Europas.
Fazit: Nicht unbedingt zum Einstieg geeignet und natürlich nicht am Stand der modernen Napoleonforschung, aber lesenswert für alle, die diese bedeutende historische Person und die Umstände ihrer Zeit näher kennenlernen wollen.

In der Kathedrale von Notre-Dame ergriff Napoleon am 2. Dezember 1804 die Krone und setzte sie sich selbst auf Haupt; er leistete den Eid auf Freiheit und Gleichheit, nachdem Pius VII. sich zurückgezogen hatte. Josephine wurde ebenfalls von ihrem Gatten gekrönt, aber sie hatte ihm den bösen Streich gespielt, dem Pabst zu enthüllen, daß ihre Ehe rein zivil geschlossen sei, und der Kaiser hatte sich zu einer religiösen Weihe hergeben müssen, welche später die Scheidung schwieriger gestallten sollte.

Top

weitere Bücher zum Thema
Napoleon Bonaparte
Biografie
Bücher von Georges LEFEBVRE
Porträt Napoleon I. Bonaparte

Top