LeseTipp: Laurin LUCHNER, Schlösser in Österreich.

Schloss/Burg/Marchfeld/Marchfeldschlösser/Architekturführer/

 Laurin LUCHNER: Schlösser in Österreich. Bd. 1: Residenzen und Landsitze in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Laurin LUCHNER: Schlösser in Österreich. Bd. 1: Residenzen und Landsitze in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.   Neu 
366 S., ISBN: 3-406-04507-3
München: C.H. Beck, 1978

Bewertung
Bewertung: 4 Sterne

Rezension

Laurin LUCHNER beschreibt zunächst die Entwicklung von der Burg als befestigtem Adelssitz zum Schloss, das vor allem der Repräsentation diente. 136 Schlösser, Burgen und Ruinen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland - und damit wohl alle noch vorhandenen - werden näher vorgestellt: mit Baugeschichte, Besitzern, Funktion, Innenausstattung. Im Marchfeld sind es die Schlösser Sachsengang, Orth, Eckartsau, Niederweiden, Schloß Hof, Marchegg, Obersiebenbrunn, Bockfließ und Matzen. Dazu gibt es teilweise Anektoten und 316 Schwarz-Weiß-Abbildungen. Er geht auch auf die historische Entwicklung des Marchfelds unter den Babenbergern und den Habsburger ein.
Fazit: Eine sehr verdienstvolle, großformatige und umfangreiche Bestandsaufnahme der Herrschaftsbauten im österreichischen Kernland.

In Österreich wird die künstlerische Höhe der barocken Schloßarchitekturen nie wieder erreicht, aber das 19. Jahrhundert mit seiner wiederauflebenden Wertschätzung des Mittelalters hat in den Bauten des Historismus vor allem handwerklich hochstehende Anlagen errichtet. Hier ist Grafenegg zu nennen, ferner die Hermesvilla der schönen Kaiserin Elisabeth und am Beginn des Jahrhunderts vor allem die Franzensburg im Rittergau zu Laxenburg.
In diesen romantischen Reminiszenzen ist die Schloßarchitektur endgültig ausgeklungen, und wir übersehen heute einen abgeschlossenen historischen Bestand, von dem jeder Verlust doppelt schwer wiegt, da ja nichts Neues mehr nachgeschaffen werden kann. Daher muß man um jede Art der Erhaltung, auch um die vollkommen zweckentfremdende, froh sein. Zwar führt auch sie letzten Endes zum Untergang der Schloßidee, aber es wird länger dauern, in glücklichen Fällen zwar ein museal sterilisierender Prozeß, der uns aber dennoch lieber sein muß als der rasche Verfall.

Top

weitere Bücher zum Thema
Schloss/Burg
Marchfeld
Marchfeldschlösser
Architekturführer
Bücher von Laurin LUCHNER

Top