LeseTipp: Andrea CAMILLERI, Die Flügel der Sphinx.

Montalbano/Sizilien/Krimi/

 Andrea CAMILLERI: Die Flügel der Sphinx. Commissario Montalbano sehnt sich nach der Leichtigkeit des Seins. Andrea CAMILLERI: Die Flügel der Sphinx. Commissario Montalbano sehnt sich nach der Leichtigkeit des Seins.
(Le ali della Sfinge., 2006)
271 S., ISBN: 978-3-7857-2378-4
Commissario Montalbano 11
Köln: Lübbe, 2009

Bewertung
Bewertung: 4 Sterne

Rezension

Die üblichen Verdächtigen.
Auf einer Müllhalde wird eine junge Frau gefunden, erschossen. Sie hat ein Schmetterlingstatoo auf ihrer linken Schulter.Und sie wurde nicht dort ermordet, sondern zwei Tage vorher an einem unbekannte Ort. Und sie wurde gewaschen.
Montalbano findet heraus, daß es insgesamt vier junge Frauen mit diesem Tatoo gibt. Sie kommen aus Russland und wurden als Tänzerinnen eingeschleust. Dann hat sich ihrer der Verein "Der gute Wille" angenommen und vermittelt sie als Hausgehilfinnen. Und hinter dem Verein stehen einige einflußreiche Männer aus der Politik. Dunkle Geschäfte im Hintergrund - aber mit dem Mord hat das nichts zu tun.
Fazit: Nach 11 Montalbano-Krimis gibt es nur einen Schluß: das sind keine enrstgemeinten Krimis, das ist Satire. Ein Kommissar, der vor allem Interesse am Essen hat und mit seiner Freundin eine eigenwillige Beziehung hat. Ein mehr oder weniger eratisches Personal im Kommissariat, das allerdings trotz zahlreicher Verbrechen sich immer nur um eines kümmern muß. Ob es wohl mehr Mitarbeiter gibt? Nur die Themen wirken echt: die ewige Verstrickung von Politik und Mafia, die Selbstverständlichkeit der Schutzgeldzahlungen, die Korruption und Rückgratlosigkeit. Aber vermutlich kann man mit den sizilianischen/italienischen Verhältnissen nicht umgehen. Und wo die Politclowns die Politik bestimmen...

Montalbano fluchte. Die Kommissariate hatten kein Benzin, die Gerichte kein Papier, die Krankenhäuser keine Fieberthermometer, und unterdessen plante die in den letzten Zügen liegende Regierung eine Brücke über die Meerenge von Messina. Aber am Benzin für die sinnlosen Begleitfahrzeuge der Minister, der Vizeminister, der Staatssekretäre, der Fraktionsvorsitzenden, der Senatoren, der Abgeordneten, der Regionalparlamentarier, der Kabinettschefs, der Aktentaschenträger, an diesem Benzin fehlte es nie.

Top

weitere Bücher zum Thema
Montalbano
Sizilien
Krimi
Bücher von Andrea CAMILLERI

Top