LeseTipp: Tina BAUER, Ein Jahr in Island.

Island/Land & Leute/

 Tina BAUER: Ein Jahr in Island. Reise in den Alltag. Tina BAUER: Ein Jahr in Island. Reise in den Alltag.
192 S, ISBN: 978-3-451-06139-4
Freiburg: Herder, 2011

Bewertung
Bewertung: 3 Sterne

Rezension

Island tanzt.
Musik hören, dazu tanzen und Unmengen trinken, das scheint die Hauptbeschäftigung der Isländer, zumindest der Jugend, zu sein. Irgendwo ist immer ein Musikfestival. Der Rest passiert so en passant. Die Finanzkrise von 2008 ist noch voll spürbar, junge Isländer verlassen das Land, weil sie keine Zukunft mehr sehen. Die Jobs sind prekär. Nur die Deutschen, die hier ganz oder teilweise leben, haben keine Schwieirgkeiten, einen Job zu finden.
Fazit: Für eine Journalistin bleibt der Bericht von Tina Bauer über ihr Jahr in Island unerwartet flach. Das Alltagsleben wird so nebenbei geschildert und erscheint einfach. Hauptbeschäftigung sind scheints Musik, Tanzen und Trinken. Dazwischen werden noch einige reiseführerartige Erläuterungen und Landschaftsbeschreibungen eingestreut. Auch für Island-Fans nur bedingt ertragreich.

Inzwischen ist es auch spät genug, so dass sich das Reykjaviker Nachtleben in voller Pracht zeigt: ein bunter Stilmix aus den Fünfziger- bis Achtziger]ahren: schrille Farben, weite Roben, auffällige Brillen, extrem hohe Stöckelschuhe und roter Lippenstift bei den Frauen, Röhrenjeans, Oxfordschuhe und Strickpullunder bei den Männern. Und dann stürmt noch eine Hochzeitsgesellschaft die Kneipe - zumindest behaupten alle, dass das Paar geheiratet hat. Die Braut in weißem Minirock - dem kürzesten, den ich je gesehen habe - steht schon auf dem Tisch und tanzt...

Top

weitere Bücher zum Thema
Island
Land & Leute
Bücher von Tina BAUER

Top