Bilderreisen verwendet
Cookies.
Mit Ihrem Verbleib auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.

zurück zur Ausstellungsübersicht

Ausstellung: Axel Huette - Venezia (Salzburg)

[Die Bilder wurden mit Beendigung der Ausstellung aus copyright-Gründen entfernt]

Axel Hütte bricht das klassische Image der Lagunenstadt Venedig als artifizielle Theaterbühne.

Die Galerie Nikolaus Ruzicska zeigt den rezenten fotografischem Werkblock „Venezia“ des deutschen Fotografen Axel Huette.

a681-1
Fondaco dei Tedeschi, Italy 2012
Foto © Axel Huette, Courtesy Galerie Nikolaus Ruzicska

Innen- und Außenräume in Venedig sind die zentralen Bildsujets. Huette bricht jedoch das klassische Image der Lagunenstadt mit Gondelfahrt und Taubenschlag, indem er menschenleere Orte mit seiner Plattenkamara analog einfängt: entlegene, stille Plätze abseits der touristischen Trampelpfade, Innenhöfe, Chorgestühle in den Kirchen, Prunksäle in den Palazzi, der Blick auf das Meer, ohne Vaporetto und Kreuzfahrtschiff. Es sind antinarrative Werke, auf formale Kriterien konzentriert, frei von jeglicher Spur des soziokulturellen Anliegens. Huette legt einen abstrakten Raster über das ausgewählte Bildmotiv, strukturiert es meistens frontal und symmetrisch. Die Fotografien tragen eine gewisse Strenge mit sich, ohne jedoch unterkühlt zu wirken.

a681-2
Ca' Corner della Regina-1, Italy, 2012
Foto © Axel Huette, Courtesy Galerie Nikolaus Ruzicska

Die prächtige historische Architektur entzieht sich einer asketischen Dokumentation, sie ist extrovertiert, theatralisch, festlich. Somit steht diese Serie, trotz aller Sachlichkeit, den dokumentarischen Werken aus Axel Huettes früher Phase der 1980er-Jahre, die noch ein wenig unter dem Einfluss von Bernd und Hilla Becher standen, strikt entgegen. Das große Format unterstreicht den Tableaucharakter, das Foto berührt malerische Qualitäten.
Insbesondere das Einfangen von Licht, das in gesteigerter Dramaturgie die Architektur ausstrahlt, ist dem Künstler von großer Bedeutung: ein auratisch goldenes Chorgestühl in der Frari Kirche, gleißende Flecken durch die milchigen Scheiben der Ca’Corner della Regina, flackernde Lichtmarkierungen am Meereshorizont, von der Dogana aus gesehen. Diese Strahlkraft wird durch die Verwendung einer Glasplatte als Träger des fotografischen Abzugs gesteigert. Licht und Raum zeigen sich somit als die wesentlichen Parameter in Hüttes künstlerischem Konzept, visualisiert im opulent-urbanen Setting von Venedig. [nach einem Text von Florian Steininger]

Axel Huette (*1951 Essen/Bundesrepublik Deutschland) studierte von 1973 bis 1981 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Bernd und Hilla Becher. Er wird Mitglied der deutschen Künstlergruppe Düsseldorfer Fotoschule, zu der auch Andreas Gursky und Thomas Ruff gehören.
Stipendien führen ihn u.a. 1982 nach London (DAAD) und 1985 an das Deutsche Studienzentrum in Venedig. Seit Ende der 1980er Jahre werden seine Fotografien neben Galerienausstellungen in musealen Einzelausstellungen gezeigt – so u.a. 1987 im Fotomuseum Winterthur, 1988 im Regionalmuseum Xanten, 1993 in Hamburger Kunsthalle und Kunstraum München, 2000 im Museum Kurhaus Kleve, 2002 im Neuen Museum Nürnberg oder 2004 im Madrider Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía.
Seit Ende der 1990er wendet sich Huette zunächst in Italien verstärkt der Landschaftsfotografie zu. Sie umfasst ebenso Bilder dörflicher Randzonen (Italien, Riverzana, 1996), vielfach vergrößerte Miniatur-Landschaftsausschnitte (Oberalp, Schweiz, 1996) wie auch großformatige Naturszenarien, die das Erfasste bewusst über die Grenzen des Realen hinaus führen. Die Landschaftsfotografien sind ohne die Wanderungen und Reisen in die Schweizer Berge, nach China, Australien, zu den Polen oder amerikanischen Vulkanlandschaften nicht denkbar.
Axel Huette lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Auf einen Blick

Flagge Österreich

Axel Huette - Venezia (Salzburg)

ausstellungsbild

Galerie Nikolaus Ruzicska
Faistauergasse 12, A-5020 Salzburg
,
Tel. +43 (0)662 630 360
[21. November 2014 bis 17. Jänner 2015] | beendet

Webseite Ausstellung
Webseite Veranstalter

Themenkontext: Venedig, Venetien

[Die Bilder wurden mit Beendigung der Ausstellung aus copyright-Gründen entfernt]

Top

zurück zur Ausstellungsübersicht