LeseTipp: Jan-Erik FJELL, Der stumme Besucher.

Norwegen/Krimi/

 Jan-Erik FJELL: Der stumme Besucher. Jan-Erik FJELL: Der stumme Besucher.
(Tysteren., 2010)
412 S, ISBN: 978-3-499-25737-7
rororo 25737
Reinbeck: Rowohlt TB-Verlag, 2011

Bewertung
Bewertung: 4 Sterne

Rezension

Es ist eine gelungene Mischung aus Zeit- und Raumebenen, die der neue norwegische Krimiautor Fjell (*1982) hier vorlegt.
Da ist die Jetztzeit und das verschlafene Fredrikstad, wo der Milliardär Wilhelm Martinuissen ermordet wird. Zwar hat er sich mit der Ankündigung, seine Firma aus einem sehr gewinnversprechenden Projekt zurückzuziehen, bei seinen Vorstandskollegen nicht unbedingt Freunde gemacht. Aber so professionell, wie der Mord ausgeführt wurde, deutet er auf einen Profikiller hin. Und die Vorstandsmitglieder wirken nicht so, als könnten sie so einen anheuern. Außerdem wurde der berühmt-berüchtigte New Yorker Mafioso Vincent Giordano in Fredrikstad niedergeschlagen. Aber was führte den in diese Kleinstadt - eine Urlaubreise wohl kaum.
Und da ist das New York am Ende der 1960er Jahre und der Aufstieg von Vincent Giordano in der Mafiafamilie, die New York beherrscht. Wie diese zwei Ebenen zusammenpassen, bleibt lange unklar.
Auch der spielsüchtige Hauptkommissar Anton Brekke von der Kripo Oslo blickt lange nicht durch. Er gilt als einer der fähigsten Ermittler und soll die lokale Polizei unterstützen.
Fazit: Fjell verwebt zahlreiche Handlungsstränge, behält aber den Überblick und löst den Knoten souverän. Ein spannendes, gelungenes Krimidebüt.

Was gäbe er nicht alles für eine kurze Unterhaltung mit diesem Menschen. Was für Geschichten der alte Mann erzählen könnte, wenn er aufwachte. Er hatte alles mit eigenen Augen gesehen. War überall dabei gewesen. Wie auch immer man es betrachtete, er war ein - wenn auch winziger - Teil der amerikanischen Geschichte.

Top

weitere Bücher zum Thema
Norwegen
Krimi
Bücher von Jan-Erik FJELL

Top