LeseTipp: Jan MEHLUM, Die andere Wange.

Norwegen/Krimi/

 Jan MEHLUM: Die andere Wange. Jan MEHLUM: Die andere Wange.
(Det annet kinn., 1999)
286 S., ISBN: 3-548-25538-8
TB 25538
Frankfurt: Ullstein TB Verlag, 2003

Bewertung
Bewertung: 3 Sterne

Rezension

Der Anwalt Svend Foyn, geschieden, Vater einer 15järigen Tochter und Besitzer eines Hundes, wird von seiner Jugendliebe Anna beauftragt, ihren verschwundenen Gatten Sten Löwe zu suchen. Bei seinen Recherchen stößt Foyn auf weitere vier Personen, die innerhalb einiger Jahre ebenfalls spurlos aus Tønsberg verschwunden sind. Aber er kann keine Gemeinsamkeit, keinen Zusammenhang zwischen den sehr verschiedenen Personen ausmachen. Als er den gemeinsamen Schlüssel schließlich doch entdeckt, wird es für ihn ziemlich gefährlich.
Fazit: spannend, teilweise in sehr ironischem Ton geschrieben, mit einigen unterhaltsamen Abschweifungen, erinnert Mehlum an Gunnar Staalesen. Nur das Ende ist sehr konstruiert und kann nicht überzeugen.

Ich faßte meine Gespräche mit den Angehörigen zusammen. Ich erwähnte jedoch nicht, daß eins davon im Ehebett stattgefunden hatte. In einem fremden Ehebett. "Vielleicht ist die Slottsfjellschule ja der rote Faden, den wir suchen", fügte ich nachdenklich hinzu.

Top

weitere Bücher zum Thema
Norwegen
Krimi
Bücher von Jan MEHLUM

Top