LeseTipp: Samuel BJØRK, Federgrab.

Thriller / Norwegen

 Samuel BJØRK: Federgrab. Samuel BJØRK: Federgrab.   Neu 
(Uglen., 2015)
367 S., ISBN: 9783641182472
Munch/Krüger 2
München: Goldmann, 2016

Bewertung
Bewertung: 4 Sterne

Rezension

Viel Psychologie.
Ein etwa 17-jähriges Mädchen wird nackt auf Federn gebettet ermordet gefunden - ein Ritualmord? Das Arrangement mit Kerzen, der Glieder und einer weißen Blume im Mund in einem Pentagram weist auf heidnische Riten hin. Mia Krüger, wegen psychischer Probleme vom Dienst suspendiert und selbst voller Todessehnsucht, arbeitet trotzdem im Spezialteam um Holger Munch am Fall mit. Sie hat ihre Zwillingsschwester durch eine Überdosis Heroin verloren und kann diesen Verlust nicht überwinden.
Auch Kommissar Holger Munch leidet noch immer daran, daß seine Frau ihn vor zehn Jahren verlassen hat. Nur das Verhältnis zu seiner Tochter Miriam hat sich im Laufe der Jahre normalisiert, und er liebt seine Enkelin Marion über alles.
Die Ermittlungen stecken fest. Auch die Spur zu einer Gärtnerei, in der traumatisierte Jugendliche in ein normales Leben geführt werden sollen, scheint eine Sackgasse zu sein.
Samuel BJØRK versucht, in eine Gesellschaft von Menschen mit psychischen Problemen Einblick zu bieten. Im Wesentlichen geht es um solche, die - in unterschiedlichem Ausmaß - verlassen wurden und mit dieser Trennung und der schweren Kränkung als Folge nicht fertig werden. Mia flüchtet in Alkohol und Tabletten, Holger in die Arbeit, andere in eine Parallelwelt. Viel und geballte Psychologie auf einmal, der der Autor selbst nicht so ganz gewachsen ist.
Fazit: Es ist ein teilweise sehr spannendes, aber auch ermüdendes Psychogram, das der Autor hier vorlegt. Zu viel Alkohol und Selbstmitleid. Und zeitweise wirkt es nicht wie eine Fortsetzung des Vorgängers Engelskalt, sondern wie ein Aufguß, eine Wiederholung. Dennoch lesenswert!

Mia stand auf, um sich etwas zu trinken zu holen. Sie hatte sich solche Mühe gegeben, hatte alle Flaschen weggestellt in dem Versuch zu leben, gesund und glücklich, hatte sie unten im Badezimmer im Korb für schmutzige Wäsche versteckt.
Ich trinke nicht.
Ich habe nur Flaschen versteckt, unter schmutzigen Kleidern, die ich waschen müsste, in einer Waschmaschine, die ich nicht einmal angeschlossen habe, in einem Mietshaus in einer Stadt, in einer Welt, zu der ich überhaupt nicht gehören will.

Top

weitere Bücher zum Thema
Norwegen
Thriller
Bücher von Samuel BJØRK

Top