LeseTipp: Holger LEUE/Jochen MÜSSIG, Highlights Kuba.

Cuba/Länderporträt/

Holger LEUE/Jochen MÜSSIG: Highlights Kuba. Die 50 Ziele, die Sie gesehen haben sollten. Holger LEUE/Jochen MÜSSIG: Highlights Kuba. Die 50 Ziele, die Sie gesehen haben sollten.
164 S., ISBN: 978-3-7654-5596-4
München: Bruckmann, 2011

Bewertung
Bewertung: 4 Sterne

Rezension

Die 50 Ziele, verteilt auf vier Regionen:
Havanna
Malecón - Altstadt - Capitol - Plaza de la Revolución - Hemingways Havanna - Festungen - Hotel Nacional de Cuba - Tropicana - Callejón de Hamel - Guanabacoa - Friedhof Cristóbal Colón
Westen
Valle de Vinales - Die Tabakfelder - Pinar del Rio - Soroa - Nationalpark Guanahacabibes - Cayo Levisa
Mitte
Varadero - Playas del Este - Cárdenas - Matanzas - Cayería del Norte - Cayo Guillermo e Santa Maria - Cayo Coco - Gran Parque Natural Montemar - Isla de la Juventud - Cayo Largo - Bahía de Cochinos - Cienfuegos - Santa Clara - Trinidad - Sierra del Escambray - Sancti Spiritus - Ciego de Ávila
Osten
Camagüey - Playa Santa Lucia - Bahia de Bariay - Cayo Saetía - Guardalavaca - Banes - Baracoa - Guantánamo - Alejandro de Humboldt - Gran Piedra e Baconao - Santiago de Cuba - El Cobre - Sierra Maestra - Playas las Coloradas - Bayamo - Holguín
Es sind natürlich viele bekannte Touristenorte mit einem gewissen Schwerpunkt der Badestrände, aber erfreulicherweise auch touristisch weniger nachgefragte (zB. Baracoa, Guantánamo) oder bekannte (zB. Sierra del Escambray, Gran Piedra e Baconao) Ziele.
Die Texte sind knapp informativ, für einen ersten Überblick geeignet. Leider sind die Texte bei historischen Ereignissen und der Einschätzung der Lage in Kuba sehr neutral und etwas flach ("[Che] wurde 1928 in Argentinien geboren, verstarb 1967 in Bolivien und bekam 1997 in Santa Clara auf Kuba eine prunkvolle Beisetzung...").
Der Band versteht sich nicht als Reiseführer, daher gibt es keine Adressen zu Unterkünften, Restaurants usw., aber gelegentlich einzelne Tipps zu Wohnen/Essen.
Die Bilder sind meist sehr ansprechend und gelungen und geben nicht unbedingt eine Postkastenidylle wieder. Leider sind sie layoutbedingt mehrheitlich sehr klein (6,5 x 6,5 cm) und am linken/rechten Rand plaziert. Details lassen sich da schwer erkennen. Die großen Bilder überzeugen.
Es gibt eines Übersichtskarte zu den Zielen und bei jedem Ziel eine Ausschnittskarte.
Fazit: ein durchaus gelungener Einstieg zu einem ersten Überblick, der Lust auf mehr sowie auf die Reise nach Kuba macht.

Raúl, der jüngere Bruder von Fidel, lange Stellvertreter in allen seinen Ämtern, ... wird sich nicht auf die letzten Linientreuen des Landes verlassen können. Für die Verteidigung der Segnungen des Systems, wie dem Gesundheits- und Schulwesen oder dem Gleichgewicht der Gesellschaft ist ein Mythos nötig. Aber Raúl ist kein großer Redner, kein Überzeuger, keiner, der Charisma hat, Raúl ist kein Mythos, sondern nur der Bruder von einem Mythos.

Top

weitere Bücher zum Thema
Cuba
Länderporträt
Bücher von Holger LEUE/Jochen MÜSSIG

Top