Jersey FlaggeJersey — Kanalinseln

Wappen St. HelierSaint Helier Zentrum - Royal Square

Der Royal Square war bis Mitte des 18. Jahrhunderts unter dem Namen „Place du Marchè” der Marktplatz von Saint Helier. Auf dem langgezogenen Platz mit dem konischen Grundriss lässt es sich gut verweilen…

St Helier, Royal Square
St Helier, Juli 2014
Royal Square
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

In der Mitte des Platzes steht das Denkmal von George II. (1683-1760), an der Südseite der Royal Court, die States Chamber und die Public Library, an der Ostseite die netten Pubs „The Peirson” und „The Cock & Bottle”. Seinen Namen „Royal Square” verdankt der Platz allerdings Charles II. (1630|1660-1685), der hier 1649 mit den Worten „Vive le Roy Charles Second” (Lang lebe König Karl II.) zum König von England ausgerufen wurde. Wenige Wochen später erklärte das House of Commons England zur Republik unter Oliver Cromwell.

Sehenswertes

Statue George II. [Denkmal]

Etwa in der Mitte des Platzes steht eine goldene Figur auf einem hohen Sockel - das Denkmal für George II. (1683|1727-1760) von John Cheere. Die 1751 aufgestellte Statue ist das älteste Denkmal in Jersey. Der König hatte in der Mitte des 18. Jahrhunderts den neuen Hafen finanziert und damit den wirtschaftlichen Aufschwung eingeleitet.

St Helier, George II.
St Helier, Royal Square, Juli 2014
Denkmal George II.
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Etwas befremdlich ist seine lächerliche Kostümierung und Pose als römischer Imperator.

St Helier, George II.
St Helier, Royal Square, Juli 2014
George II. als römischer Imperator
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Aus dieser Darstellung erwuchs 1798 ein Disput, in dem die Authentizität der Statue bezweifelt wurde. Der Chronist William Taylor Morley behauptete, die Statue sei nur eine billige Kopie einer alten Figur von Julius Caesar. 1876 wurde die Staue geteert und gefedert - was die geringe Wertschätzung der Öffentlichkeit gegenüber der Skulpur zeigte.

„The Peirson” [Lokal/Denkmal]

An diesem netten Pub „The Peirson” erinnert eine Gedenktafel an die spektakuläre Battle of Jersey, die am 6. Januar 1781 auf diesem, damals noch Market Place genannten Platz ausgetragen wurde.

St Helier, Royal Square, Juli 2014
Gedenktafel an die „Battle of Jersey”
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Eine französische Truppe von rund 2.000 Mann unter Baron de Rullencourt war bei La Rocque (Grouville) im Südosten der Insel gelandet und nach St Helier maschiert. Rullencourt überrumpelte den damaligen Gouverneur Corbet, der daraufhin die Kapitulationsurkunde unterzeichnete.
Major Francis Peirson ignorierte die Kapitulation und führte eine aus englischen Regimentern und Inselmiliz bestehende Truppe auf den Platz. In der kurzen Schlacht fiel Peirson an der Ecke jener Stelle, an der heute das Pub steht. Die Jersey-Truppen waren dennoch siegreich, Peirson ist ein Gedenkstein in der St. Helier Parish Church gewidmet. Auch das Gemälde The Death of Major Peirson des amerikanischen Malers John Singleton Copley erinnert an die Schlacht. Im Pub befindet sich eine Kopie des Gemäldes.

St Helier, The Peirson
St Helier, Royal Square, Juli 2014
Pub „The Peirson”, Gedenktafel
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Rullencourt starb ebenfalls in der Schlacht an seinen schweren Verletzungen.

States Chamber [öffentliches Gebäude]

Der Gebäudekomplex an der Südseite des Royal Square umfasst vier Bauwerke, die zu unterschiedlichen Zeiten errichtet wurden: die States Chamber (1887), den Royal Court (1866), die Public Library (1886) und das Bailiff's Office (1931).

St Helier, States Chamber
St Helier, Royal Square, Juli 2014
States Chamber, rechts der Royal Court
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Seit 1771 bilden die States of Jersey die Legislative der Insel. Bis zur Errichtung der States Chamber, dem Parlamentssaal, tagten sie im Gerichtsgebäude, dem Royal Court. Das Parlament besteht aus dem bailiff als Vorsitzendem, dem lieutenant-governor als Vertreter der Krone, den Senatoren, den constables als Vorstehern der Gemeinden und den deputies.

Royal Court [öffentliches Gebäude]

Seit dem 13. Jahrhundert besteht in Jersey und Guernsey ein Königliches Gericht, der Royal Court. Es besteht aus 12 gewählten Richtern unter dem Vorsitz des Bailiff. Das erste Gebäude für das Königliche Gericht wurde 1764-1769 erbaut, das heutige Gebäude stammt von 1866.

St Helier, Royal Court
St Helier, Royal Square, Juli 2014
Royal Court
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

An den Bau von 1769 erinnert das Wappen über dem westlichen Portal. Das Wappen über dem anderen Portal erinnert an den Besuch von König George VI. (1895|1936-1952) und Prinzessin Elizabeth am 7. Juni 1945.

St Helier, Royal Square, Juli 2014
Wappen über dem westlichen und dem östlichen Portal
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Public Library [öffentliches Gebäude]

Westlich neben dem Royal Court befindet sich die 1886 erbaute Public Library (Bibliotheque Publique). Reverend Philip Falle (1656-1742) hatte 1736 seine 2.000 Bände umfassende Bibliothek an Jersey übergeben. 1737-1743 wurde das erste Gebäude für die Bibliothek errichtet

St Helier, Public Library
St Helier, Royal Square, Juli 2014
Public Library
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Rechts neben dem Eingang befindet sich die Büste von Lord Alexander Moncrieff Coutanche von Kate Denton, der zwischen 1935 und 1962 Bailiff von Jersey war und der während der deutschen Besatzung eine wichtige Vermittlerrolle inne hatte. Vom Balkon über der Büste verkündete er am 8. Mai 1945 offiziell die Befreiung.

St Helier, Lord Coutanche
St Helier, Royal Square, Juli 2014
Public Library, Büste von Lord Coutanche
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Ebenfalls an der Fassade der Public Library befindet sich eine von der Société Jersiaìse initiierte Plakette. Sie erinnert an Maìstre Wace, der um 1100 auf Jersey geboren wurde und der erste, namentliche bekannte französischsprachige Dichter ist.

St Helier, Plakette von Maìstre Wace
St Helier, Royal Square, Juli 2014
Public Library, Plakette von Maìstre Wace
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Neben Heiligenlegenden schrieb er zwei bedeutende Chroniken: Le Roman de Brut, 1155 beendet, schildert die Geschichte Britanniens in 15.000 Versen. Literaturgeschichtlich interessant ist, daß hier erstmals die Tafelrunde König Artus erwähnt wird. Sein unvollendet gebliebenes Werk Le Roman de Rou befasst sich mit der Geschichte der normannischen Herzöge.

Piquet House [öffentliches Gebäude]

Im Piquet House an der Nordwestseite des Platzes war bis 1924 die Military Police Station untergebracht.

St Helier, Piquet House
St Helier, Royal Square, Juli 2014
Piquet House
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Jersey Registry Office [öffentliches Gebäude]

Das Jersey Registry Office (Standesamt) befindet sich an der Stelle des 1669 errichteten Getreidemarkts (corn market, Halle à blé). Erbaut wurde es von Suzanne Dumaresq, Dame de la Haule, auf ihre eigenen Kosten. Im Gegenzug durfte sie über der Markthalle im ersten Stock ihre Privatgemächer errichten. Heute befindet sich hier ein privater Club, der „United Club”.

St Helier, Jersey Registry Office
St Helier, Royal Square, Juli 2014
Jersey Registry Office
Foto © www.bilderreisen.at/Walter Reinthaler (cc)

Top