Für aktuelle Informationen:

ÖsterreichÖsterreichisches Aussenministerium
Notfall-Telefon des Aussenministeriums: +43 1 90115-4411; Reiseregistrierung vor Reisebeginn; Auslandsservice-App für iOS, Android & BlackBerry

DeutschlandDeutsches Aussenamt
Reise-App für Android Smartphones und Tablets, iPhone und iPad

Flagge SchweizEidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA
Helpline EDA: Telefon +41 (0)800 24-7-365, Fax +41 (0)58 462 78 66, E-Mail helpline@eda.admin.ch, Registrierung, App

Sicherheitshinweis

Nach der Aufhebung der (auch zuvor nicht respektierten) Waffenruhe der korsischen Separatisten am 18.07.2003 ist in den letzten Jahren die Zahl der Sprengstoffanschläge auf öffentliche Einrichtungen und vereinzelt auch auf touristische Anlagen deutlich gestiegen. Die Anschläge sind politisch motiviert und richten sich bisher nicht direkt gegen ausländische Touristen. Da Ziel der Anschläge jedoch in zunehmendem Maße auch von Touristen frequentierte Einrichtungen sind (z.B. Flughafen) kann die Gefährdung von Personen nicht ausgeschlossen werden.
Da Demonstrationen vor allem in den größeren Städten bisweilen zu gewaltsamen Ausschreitungen führen, wird empfohlen diesen fernzubleiben.
Wie überall sollten Reisende auch auf Korsika sich zum Schutz vor Eigentumsdelikten entsprechend vorsichtig verhalten. Dies gilt insbesondere beim Wandern, Camping sowie beim Übernachten in Wohnwägen.
Überfälle auf Fahrzeuge im Straßenverkehr werden auch aus Korsika gemeldet. Zur Vorbeugung wird empfohlen, auch während der Fahrt Wertsachen möglichst nicht sichtbar im Fahrzeug aufzubewahren und das Fahrzeug verriegelt zu lassen. Übergriffe mit eindeutig kriminellem Charakter auf Touristen haben zugenommen.

Einreisebestimmungen

Österreichische Staatsbürger und Bürger anderer EU-Mitgliedsstaaten benötigen für die Einreise und den Aufenthalt kein Visum. Der Reisepass darf bei der Einreise weniger als 5 Jahre abgelaufen sein. Die Einreise kann auch mit einem Personalausweis erfolgen. Sofortige polizeiliche Anzeige bei Verlust oder Diebstahl der Reisedokumente erforderlich, mit der darüber erhaltenen Bestätigung kann die Heimreise nach Österreich innerhalb einer Woche angetreten werden. Bei Benützung eines Flugzeugs informieren Sie sich bei Ihrer Fluglinie, welche Schritte Sie wegen der vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen unternehmen müssen.
Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen oder seit höchstens einem Jahr ungültigen Reisepass oder Personalausweis.

Einfuhr - Ausfuhr

Unbeschränkte Einfuhr von Landes- und Fremdwährung. Gemäß der EU-Verordnung vom 12. Juli 2007 müssen Geldbeträge oder Wertpapiere über EUR 10.000,-- bei der Einreise nach und der Ausreise aus Frankreich beim Zoll deklariert werden.
Kreditkarten werden im Allgemeinen akzeptiert. Barabhebungen mit Bankomatkarten an den entsprechend gekennzeichneten Bankomaten sind möglich. Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden. Beschränkungen bestehen hinsichtlich Pflanzen und Tieren sowie deren Verarbeitungsprodukten.
Frankreich ist Mitgliedsstaat der Europäischen Union, es sind daher die für den innergemeinschaftlichen Verkehr geltenden Einfuhrbestimmungen zu beachten.
Für Reisende aus Nicht-EU-Ländern gelten die jeweiligen Zollvorschriften für Ein- und Ausfuhr.

Medizinische Versorgung

Europäischer Standard im Gesundheitswesen. Für die Mittelmeerküste und Korsika wird eine Hepatitis A-Impfung empfohlen, ggf. in Kombination mit Hepatitis B.
Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger enthält auch die im EU/EWR-Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungskarte (EKVK).
Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport sollte dennoch in Betracht gezogen werden. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.
Bei Krankhausaufenthalten ist auf jeden Fall ein Selbstbehalt von derzeit mind. EUR 14,- pro Tag zu bezahlen. Frei praktizierende Ärzte verlangen immer eine sofortige Bezahlung des Honorars; die Kosten werden dann von der Krankenkasse nach Abzug eines Selbstbehalts refundiert.
Es besteht in Frankreich für alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, ein Anspruch auf Behandlung bei Ärzten, Zahnärzten und in Krankenhäusern, die vom ausländischen gesetzlichen Krankenversicherungsträger zugelassen sind. Als Nachweis ist die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC), bzw. Ersatzbescheinigung (beide Dokumente erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse) vorzulegen. Unabhängig davon wird dringend empfohlen, für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen.

Verkehrshinweise

Auf Korsika gelten grundsätzlich die gleichen Verkehrsbestimmungen wie in Frankreich. Bei Autofahrten sind der Führerschein und die Zulassung mitzuführen. Die Mitnahme der grünen Versicherungskarte ist zu empfehlen. Es gilt die 0,5 Promille-Grenze. Die französische Polizei bzw. Gendarmerie kommt nur zu Unfällen mit sehr schweren Sachschäden oder wenn Personen verletzt worden sind.
Die öffentlichen Verkehrsmittel sind nicht für Touristen ausgelegt, die Busverbindungen sind oft nur spärlich vorhanden.
Eine Bahnverbindung (Schmalspurbahn) der Chemin de Fer de la Corse (CFC) besteht von Ajaccio über Corte nach Bastia (4x täglich außer So in beide Richtungen), sowie von Corte über Ponte Leccia und L'Île Rousse nach Calvi (2x täglich). Aktuelle Informationen
Im Sommer verkehrt zwischen Calvi und L'Île Rousse die Tramway de Balagne etwa 6-10 mal täglich.
Autofahren ist nicht ungefährlich. Die Straßen sind selten gut ausgebaut, sondern meist eng und kurvig. Auf den Straßen ist mit frei laufenden Tieren zu rechnen. An den Straßenrändern fehlen oft Leitplanken. Die Korsen selbst sind oft rasante Fahrer, was immer wieder zu Unfällen führt. Wer nicht mit dem eigenen Auto anreist, sollte, da man kaum auf das Auto verzichten kann, rechtzeitig einen Mietwagen vorbestellen.
Überfälle auf Fahrzeuge im Straßenverkehr werden auch aus Korsika gemeldet. Zur Vorbeugung wird empfohlen, auch während der Fahrt Wertsachen möglichst nicht sichtbar im Fahrzeug aufzubewahren und das Fahrzeug verriegelt zu lassen.
Trampen wird auf Korsika nicht gerne gesehen.
Übersicht über Flugverbindungen von Österreich (Wien-Calvi direkt nur Mai-September), Deutschland und der Schweiz 2017 zu verschiedenen Städten Korsikas.

Diplomatische Vertretungen

Österreich(A)

Österreichische Botschaft
6, Rue Fabert, F-75007 Paris, Telefon: (+33/1) 40 63 30-63 (Amt), Telefax: (+33/1) 45 55 63 65 (Amt), E-Mail: paris-ob@bmeia.gv.at, Internet: www.amb-autriche.fr oder http://www.bmeia.gv.at/botschaft/paris.html

Honorarkonsulat Ajaccio (ohne Passbefugnis, ohne Sichtvermerksbefugnis)
10, rue Bonaparte, 20000 Ajaccio, Telefon: (+33) 495 27 02 98 oder (+33) 495 21 22 68, Telefax: (+33) 195 21 22 68, nur während der Sommersaison (Mai - Oktober) geöffnet, Telefonische Terminvereinbarung erforderlich

Flagge Frankreich

Botschaft der Französischen Republik
Technikerstraße 2, 1040 Wien, Telefon: (+43 / 1) 502 75 0, Telefax: (+43 / 1) 502 177, E-Mail: presse@ambafrvienne.at, Internet: www.ambafrance-at.org

 

Deutschland(D)

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
13/15, avenue Franklin D. Roosevelt, 75008 Paris, Telefon: (0033 1) 53 83 45 00, Telefax: (0033 1) 43 59 74 18, Postadresse: Ambassade de la République fédérale d'Allemagne, BP 30 221, 75364 Paris CEDEX 08, Frankreich, E-Mail: info@paris.diplo.de, Internet: http://www.paris.diplo.de

Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland
c/o Socodipha, 20600 Furiani (Société Corse de Distribution Pharmaceutique), Zone Industrielle RN 193, 20200 Bastia, Telefon: (0033 4) 95 33 03 56, Telefax: (033 4) 95 33 88 89, Postadresse: Consul Honoraire de la République fédérale d'Allemagne,c/o Socodipha, 20600 Furiani (Société Corse de Distribution Pharmaceutique), Zone Industrielle RN 193, 20200 Bastia, Frankreich, E-Mail: jean-jacques.bozzano@wanadoo.fr

Flagge Frankreich

Botschaft der Französischen Republik
Pariser Platz 5, 10117 Berlin, Telefon: 030-5 90 03 90 00, Telefax: 030-5 90 03 91 10, E-Mail: kanzlei@botschaft-frankreich.de, Internet: www.botschaft-frankreich.de

 

Schweiz(CH)

Botschaft Paris/Ambassade de Suisse
142, rue de Grenelle, 75007 Paris, Telefon: 0033 1 49 55 67 00, Telefax: 0033 1 49 55 67 67, E-Mail: par.vertretung@eda.admin.ch, Internet: http://www.eda.admin.ch/paris

Konsulat Ajaccio/Consulat de Suisse
38, cours Lucien Bonaparte, 20000 Ajaccio, Postadresse: Consulat de Suisse, B.P. 815, 20192 Ajaccio Cedex 4, France, Telefon: 0033 495 21 28 43, Telefax: 0033 495 51 27 37, E-Mail: ajaccio@honorarvertretung.ch

Flagge Frankreich

Botschaft der Französischen Republik
Schosshaldenstrasse 46, 3006 Berne, Telefon: 031/359 21 11, Telefax: 031/359 21 91, Internet: www.ambafrance-ch.org

Feiertage und Schul-Ferien Korsika

Feiertage 2017

Datum Bezeichnung
1. Januar Neujahr
16. April /17. April Ostern
1. Mai Tag der Arbeit
8. Mai Jour de Victoire 1945 - Waffenstillstandstag Zweiter Weltkrieg
25. Mai Christi Himmelfahrt
04. Juni /05. Juni Pfingsten
14. Juli Französischer Nationalfeiertag
15. August Maria Himmelfahrt/Geburtstag von Napoléon Bonaparte
1. November Allerheiligen
11. November Waffenstillstandstag Erster Weltkrieg
25./26. Dezember Weihnachten

Schul-Ferien 2017/2018

Weihnachtsferien 18. Dezember 2016 - 2. Januar 2017
Winterferien 19. Februar - 05. März
Frühlingsferien 16. April - 01. Mai
Sommerferien 12. Juli - 03. September
Herbstferien 19. Oktober - 01. November
Weihnachtsferien 18. Dezember 2017 - 2. Januar 2018

 

Hinweis: Alle Angaben auf dieser Seite ohne Gewähr!

Top